Sex-Kontakte Sex-Bilder Sex-Pa�w�rter  Sex-Einkaufen Sex-Infos Sex-Medizin Sexlexikon

eMails

www.sex-deutschland.com

 

Methode 1
Sie sind Kunde bei Ihrem Provider z.B. bei
  • T-Online
  • AOL
  • Compuserve usw.

Dort erhalten Sie eine eMail-Adresse (IhrName@t-online.de, IhrName@aol.com etc) UND einen eMail-Briefkasten (eMail account), wo Ihre eMails gesammelt werden.

Nachteil
Wenn Sie dort kein Kunde mehr sind, dann verlieren Sie Ihre eMail-Adresse UND Ihren eMail-Briefkasten. Allen, die Ihnen eMails bisher an diese Adresse geschickt haben, mu� die neue Adresse mitgeteilt werden. Sonst werden neue eMails als nicht zustellbar zur�ckgeschickt. So eine eMail-Adresse ist also nicht auf Lebenszeit.
Au�erdem: Zugriff auf Ihre eMail-Adressen haben Sie nur nach Einwahl in das Provider-Netz (z.B. T-Online). Also nicht per Internet von jedem Rechner aus. Und manchmal ben�tigen Sie daf�r Spezialprogramme.

     
Methode 2
Sie sind kostenloses Mitglied bei z.B.
  • Yahoo (qu�lend langsam)
  • Wowmail oder My own eMail (beide haben sehr viele Domains)
  • MilitaryMail (z.B. IhrName@thearmy.com, @thenavy.com)
  • Topmail (deutsch, hervorragende Filterm�glichkeiten).
  • myEmail (anonymes Versenden von eMails m�glich, kostenpflichtig).

Es gibt zahlreiche Anbieter. Dort erhalten Sie kostenlos eine eMail-Adresse (z.B. IhrName@yahoo.com) UND einen eMail-Briefkasten. Zugriff darauf haben Sie nur per Internet.

Der Vorteil
Sie k�nnen von jedem Internet-Computer auf Ihre eMail zugreifen und eMails schreiben (pa�wortgesch�tzt). Dieser eMail-Service ist also nicht abh�ngig von T-Online oder AOL oder einem anderen Provider. Wechseln Sie den Provider, dann behalten Sie trotzdem Ihre eMail-Adresse.

Nachteil
Sie k�nnen sich die eMails nicht von zu Hause aus abholen (POP3-F�higkeit) und dann lesen. Oder von zu Hause aus schreiben (SMTP-F�higkeit) und verschicken. M�chten Sie eMails lesen oder schreiben, dann m�ssen Sie ins Internet gehen, Ihr Passwort eingeben und online (also w�hrend die Telefongeb�hren laufen) die eMails lesen, schreiben und bearbeiten.

     
Methode 3
Sie haben bei einem Anbieter eine eMail-Adresse, z.B. bei

aber keinen eigenen Briefkasten. Wenn Ihnen jemand an diese eMail-Adresse eine eMail schreibt, dann wird sie an Ihren eigentlichen eMail-Briefkasten weitergesendet (forwarding).

Vorteil
Wechseln Sie Ihren Provider, dann brauchen Sie einfach nur das forwarding neu einzustellen. Ihre eMail-Adresse bleibt also immer erhalten.

(Bigfoot bietet �brigens auch ein Homepage-Forwarding an. Sie erhalten eine lebenslange Internet-Adresse. Linkt jemand auf diese Adresse, dann wird er automatisch zu Ihrer aktuellen Internet-Seite gef�hrt. Weiteres dazu siehe unten.)

Nachteil
Sie brauchen immer noch einen eMail-Briefkasten.

     
Methode 4 (unsere Empfehlung)
Sie haben eine eMail-Adresse und einen eMail-Briefkasten, z.B. bei
  • GMX (IhrName@gmx.de).

Sie k�nnen Ihre eMails vom Internet aus lesen, oder aber auch komfortabel von zu Hause abholen mit eMail-Programmen (eMail Clients) Ihrer Wahl, z.B. "Pegasus Mail" oder dem hervorragenden "PMMail".

  
Methode im Notfall (eMails ohne eMail-Adresse)
Manchmal ist man an einem fremden Rechner online (z.B. �ffentliches Terminal) und will schnell eben eine Mail verschicken, ohne umst�ndlich die pers�nlichen Daten eingeben zu wollen oder k�nnen. Dann hilft emailit.to/email oder fun.ee/fakemail oder gascripts.com... Eine umfangreiche Linksammlung zum Thema finden Sie bei Yahoo unter Anonymous Remailers.
  
Methode f�r Webmaster (Formular als eMail)
Manchmal m�chten Sie als Webmaster eine Antwort von ihren Besuchern in der Form: Ein Textfeld ausf�llen - auf "Abschicken" dr�cken - fertig. Wie macht man das? Mit AlienForm, Anyform oder FreeForm oder response-o-matic oder formmailTo (Sch�ner form2email mit Generator und Feldern, bei denen man angeben kann, da� Sie ausgef�llt sein m�ssen).
  
Internet-Adresse auf Lebenszeit

Eng im Zusammenhang mit einer eMail-Adresse steht die Internet-Adresse (=URL). Schlie�lich ist z.B. "@t-online.de" die Endung Ihrer eMail-Adresse, und "t-online.de" der Anfang der Internet-Adresse. Hier gilt das gleiche wie bei eMails: Sind Sie einmal nicht mehr bei T-Online verlieren Sie Ihre Internet-Adresse. Alle Bekannten und alle Suchmaschinen linken dann falsch.

Was liegt also n�her als sich eine lebenslange Internet-Adresse zu besorgen? Folgende sch�nen Formen haben wir f�r Sie ausgesucht: Stellen Sie sich vor Sie hei�en Katja:

  
Alles �ber Smilies und Abk�rzungen beim Chat
Wer kennt nicht solche Smileys wie :-) oder ;-).
Doch es gibt zahlreiche mehr.

Sind auch schon einmal auf solche verr�ckten Abk�rzungen wie IMHO oder ROTFL gesto�en.

Hier finden die ganze Sammlung.

  
F�r Profis: Eigene Mailinglisten, Eigene eMail-Boxen

july.de
Eigene Mailingliste einrichten

ecircle.de
Eigenes Diskussionsforum, eigener Newsletter

kbx.de
Alles �ber Mailinglisten

zzn.com
Eigene Mailbox anbieten in der Form username@Ihredomain.zzn.com

bigmailbox.com
Eigene echte Mailbox anbieten: username@Ihredomain.de. Der MX-Eintrag mu� auf BigMailbox umgestellt werden.

everyone.net
Ebenfalls eine eigene echte Mailbox anbieten: username@Ihredomain.de

oemmail.com
Ebenfalls eine eigene echte Mailbox anbieten: username@Ihredomain.de

everyone.net
Ebenfalls

Eine Liste weiterer kostenloser eMail-Dienste in ganz Europa finden Sie bei fepg.net (Free Email Provider in Europa).

Eigene Seite anmelden

ber 900 Hostessen

 

WebCounter by GOWEB